Piratenpartei Essen fordert Polizeipräsenz in allen Essener Stadtteilen

Die Piratenpartei Essen kritisiert die geplante Schließung der Polizeiwache Borbeck während der Nachtstunden und am Sonntag. “Künftig sollen in der Polizeiinspektion Nord alle Einsätze durch die Hauptwache in der Malinckrodtstraße Altenessen abgedeckt werden. Hierdurch wird die Eintreffzeit der Polizei bei Einsätzen in den Nordstadtteilen deutlich verlängert und die Sicherheit in den Essener Randlagen deutlich verschlechtert.… leer más

Heute ist ein guter Tag für Essen und die Demokratie

Im Bündnis mit den Grünen und den Linken haben wir Piraten mit dazu beigetragen, dass der Bürgerentscheid gegen den Messe-Teilneubau zugunsten des Gemeinwohls der Stadt entschieden wurde. Wir freuen uns, über die hohe Wahlbeteiligung und danken allen, die ihr Bürgerrecht wahrgenommen und abgestimmt haben! Nun gilt es, die Zukunft zu gestalten und einen langfristigen Wirtschafts-… leer más

Piraten klären auf: Korruption und Steuern mit Spitzenkanditatin Melanie Kalkowski

Liebe Piraten und SympatisantInnen, heute werden wir in Essen unter dem Motto “Piraten klären auf …” unsere Bürgerbeteiligungs-Vortrags- und Diskussionsreihe starten. An diesem ersten Termin wird unsere NRW Spitzenkandidatin [Melanie Kalkowski](http://www.piratenpartei-nrw.de/listenkandidaten/Melanie%20Kalkowski "Melanie Kalkowski") ([@pirat_mel](https://twitter.com/pirat_mel "@pirat_mel")) einen Vortrag über Steuern und Korruption halten.… leer más

Piraten Essen für Vielfalt und Demokratie

Für kommenden Montag, dem 19. August 2013 zwischen 10 und 12 Uhr hat die NPD eine Kundgebung in der Essener Innenstadt vor der Marktkirche angemeldet. Wir Essener Piraten unterstützen die Initiative von “Essen stellt sich quer” und schließen uns dem Aufruf zur friedlichen, aber lauten Gegenkundgebung an. Die Gegenkundgebung sammelt sich am 19. August 2013… leer más

kulturgut Essen: Piraten Essen kündigen Klageunterstützung an

Die Initiative kulturgutEssen hat gestern die angeblich ungültigen Unterstützungsunterschriften zum Bürgerbegehren gegen pauschale Kürzungen im Kulturetat geprüft. Die Verwaltung konnte von 16.293 Unterstützern insgesamt 1.391 Personen “wegen unvollständiger, falscher und/oder unleserlicher Angaben nicht erkennen”.Die Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) enthält in §24 dagegen die Regelung:“Eintragungen, welche die Person… leer más